ProfilDaten und KontaktImpressum


Ich möchte Ihnen zunächst mein Kanzleiprofil vorstellen:

I. Das Familienrecht ist mein erster Schwerpunkt, und zwar sowohl streitige als auch einvernehmliche Scheidungen sowie Unterhalt für Kinder, Ehegatten, Mütter und Eltern. Zuletzt immer häufiger Unterhalt für volljährige Kinder in Ausbildung/Studium/Maßnahmen sowie Kindesumgang/Besuchsrecht und Sorgerecht. Schließlich Zugewinnausgleich und Vermögensauseinandersetzungen einschließlich Durchsicht bzw. "Übersetzung" von notariellen Entwürfen. Ferner übernehme ich Beratungen vor oder nach der Trennung zur Rechtslage oder zu taktischen Vorgehensweisen.

II. Den zweiten Schwerpunkt bildet das Verkehrsrecht:

a) Die Kanzleilage "auf dem Land" bewirkte durch die Pendler zahlreiche Mandate in Verkehrs-Ordnungswidrigkeitenverfahren (sog. Knöllchen), wodurch sich ein Tätigkeitsschwerpunkt "Verteidigung in Verkehrssachen" ergab. Gerade wenn es um Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg oder gar Fahrverbote geht bin ich gerne zu einer Beratung und notfalls Verteidigung gegen den Bußgeldbescheid bereit; die Chancen sind - wenn das Fahrverbot unverhältnismäßig hart ist - besser als viele Laien glauben. Aber auch bei Alkohol- oder Drogenfahrten bin ich gerne Ihr Ansprechpartner.

b) Gleiches gilt für zivilrechtliche Schadensersatzansprüche, wenn Sie einen Unfallschaden erlitten haben. Hier prüfe ich für Sie sowohl die Schuldfrage als auch die Schadenspositionen.

Ich bin insoweit völlig neutral und verfolge nur Ihre Interessen. Ich bin weder "Vertrauensanwalt" von Versicherungen noch an Werkstätten oder Sachverständige gebunden. Nach meiner Erfahrung verfolgen vor allem Versicherungen nur das Ziel, den Schaden möglichst gering zu halten. Wer sich in Eigenregie um die Schadensregulierung bemüht ist im Regelfall der Versicherung unterlegen und verschenkt oft Geld. Deshalb mein Rat, immer einen Rechtsanwalt zu mandatieren, der sich im Verkehrsrecht auskennt.  Es gibt heute keine Schadensposition, die von den Versicherungen nicht kritisch durchleuchtet wird.

III. Aller guten Dinge sind drei, und zwar in Gestalt des Arbeitsrecht. Hier berate und vertrete ich sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber vor allem bei Kündigungen, Zeugnissen und Abmahnungen sowie offenen Lohnforderungen, Zahlungsverzug, Überstunden/Stundenkonten.

IV. In welchen Bereichen - vor allem im Zivilrecht - ich weiter tätig bin können Sie der Auflistung auf der nächten Seite entnehmen.

Besprechungstermine bitte ich vorab mit meinem Sekretariat abzustimmen.